Ist das Rimac Concept S das Elektro-Superauto der Zukunft?

Nicht zuletzt dank Tesla haben wir gelernt, dass Elektroautos in der Tat schick aussehen können. Mate Rimac, ein kroatischer Autodesigner, bringt das Elektroauto mit seinem Concept_S nun auf eine vollkommen neue Stufe. Du wolltest schon immer mal Rennfahrer sein und gleichzeitig die Umwelt schonen? Deine Wünsche wurden erhört!

 

 

So verfügt das Auto über 1365 PS und produziert 1800 NM. Die Sprintwerte dieses Elektromonsters klingen fast lächerlich: In 2.6 Sekunden seid Ihr bei 100 km/h angekommen, bis Tempo 200 dauert es 5.6 Sekunden und die 300 knackt man nach 13,8 Sekunden! Der Topspeed liegt bei unfassbaren 365 km/h – wie gesagt, wir reden hier von einem Elektroauto. Dabei baut die Technologie auf dem des Concept_One auf, welche einige Guiness World Records brach. Die ausgeklügelte Allradtechnik bewirkt, dass alle 4 Räder von jeweils eigenen Elektromotoren angetrieben werden.

Im Cockpit des Sportwagens kannst Du verschiedene Fahrwerkseinstellungen testen, welche von „brav“ bis „Driftchampion“ alles beinhalten. Mehr als 100 Sensoren am Superauto geben auf dem Display Informationen darüber, wie sich das Auto verhält. Diese Informationen kannst Du per 4G-Verbindung übrigens auch direkt während der Fahrt zur Verfügung stellen.

Leider gibt es bisher noch keinen angepeilten Preis. Vorsorglich Lotto spielen, um an das Kleingeld für diesen Flitzer zu kommen, ist aber in jedem Fall ratsam! Immerhin ist er schneller als der neue Bugatti Chiron, welchen es noch nicht mal zu kaufen gibt.

Die Technologie für den Rimac

8. März 2016