6A99E6C1-BE95-4E5E-BCC3-E2A0BFDF816D 2FD1F2A9-94A7-44E6-B6B6-66679DCF3581 1624FDC9-4425-498B-8829-8A274BE81A38 8A449EA6-A813-43D3-839F-BC5810546FAE 39BEBF5E-5A58-40EF-BB55-9B2E649F8153
Möchtest Du zu JimDrive Österreich?
Auf der deutschen Seite von JimDrive bieten wir ausschließlich Leistungen für in Deutschland lebende Personen an.
Du bist aus Österreich und willst dich über JimDrive informieren?

Ja, zu JimDrive Österreich wechseln
Nein, bei JimDrive Deutschland bleiben

Vorteile von SmartCar Steckern im Pannenfall

Smartphone kennt jeder, aber Smartcar? Ein kleiner Stecker verwandelt jedes Auto in ein Smartcar, das sich mit dem Smartphone vernetzt und viele nützliche Informationen für Fahrer sowie Pannenhelfer zur Verfügung stellt.

Im heutigen Zeitalter der Digitalisierung werden einfache Lösungen für komplexe Sachverhalte gesucht. Moderne Fahrzeuge mit einem Baujahr ab ca. 1996 können in wenigen Schritten zum Smartcar modifiziert werden. Dazu muss ein Smartcar Stecker in die passende, sich im Fußraum des Fahrers befindliche OBD-2 Buchse gestöpselt werden. Sobald dies getan ist, stehen dem Fahrer viele Vorteile zur Verfügung.

 

Jetzt Mitglied werden

 

Viele Vorteile

Zu den zahlreichen Features des mittels OBD-2 Steckers aufgerüsteten Smartcars gehören, ein „Digitaler Abschleppservice“: das Mitglied kann per App einen Unfall oder eine Panne melden und vorab Informationen sowie einen automatischen Standort an den Pannenservice übersenden. Weitere Mehrwerte eines Smartcars, die per Smartphone abgerufen werden können, sind eine Find-My-Car Funktion, sollte das Auto auf größeren Parkplätzen oder weit verzweigten Seitenstraßen abgestellt worden und schwer auffindbar sein. Alle Tankvorgänge können in einem digitalen Tankbuch festgehalten werden. So kann sich das Mitglied eine Übersicht über sein Tankverhalten schaffen. Ein weiterer Vorteil des Smartcar Steckers ist, dass dieser sehr autonom arbeitet und dadurch weniger Systemleistung des Smartphones gefordert wird. Im Smartcar Stecker sind eine eigene Interverbindung und ein hochsensibler GPS- Empfänger verbaut. Das Smartphone wird somit nicht als Kommunikationsschnittstelle gebraucht, was Akkuleistung und Datenvolumen schont.

 

Hier berichtet Stern.de über die JimDrive App und die digitalisierte Pannenhilfe.

 

 

Nur 30 Minuten Wartezeit in Deutschland und Österreich

Kommt es zum Schadenfall und der Pannendienst rückt aus, können die Helfer innerhalb von Deutschland und Österreich binnen von maximal 30 Minuten beim Pannenfahrzeug sein. Auch in anderen europäischen Ländern ist die Pannenhilfe verfügbar, darüber hinaus weitere Leistungen wie z.B. Kostenübernahme für Mietwägen und Übernachtungen sowie die Ersatzbeschaffung von Reisedokumenten oder Zahlungsmitteln im Ausland.

 

Vereinfachung durch Digitalisierung

Durch den Smartcar Stecker ist es im Pannenfall somit nicht mehr notwendig eine Notrufhotline zu kontaktieren, sondern es können Notrufe per App abgesetzt werden. Die Wegbeschreibung entfällt hier, da der Standort über das GPS-Modul des Smartcar Adapters erkannt wird. Per App-Eingabe wissen die Pannenhelfer über mögliche Pannenursachen Bescheid und kennen den Standort des Mitgliedes.

 

Smartcar Stecker bringt Klarheit

Ist die Panne einem leeren Tank oder Reifenschaden geschuldet, lässt sich das am Telefon mitteilen oder über die App auswählen. Doch was, wenn der Wagen ohne offensichtlichen Grund streikt? Oder plötzlich eine Kontrolllampe aufleuchtet und Zweifel sät, ob eine Weiterfahrt zu verantworten ist? Um Klarheit zu schaffen, liest der Smartcar-Stecker die Fehlerspeicher der Steuergeräte aus und erstellt eine verständliche Fehleranalyse. Sind die Fehler nicht eigenhändig zu beheben, können die Informationen direkt der Notrufzentrale übermittelt werden. So ist der Automobilclub stets in der Lage, nicht nur die nächstgelegenen, sondern die je nach Schadensfall qualifiziertesten Pannenhelfer zu beauftragen.

 

Jetzt Mitglied werden
7. Februar 2017
Matthias

Matthias

ist Kind der 90er und Autoenthusiast mit Hang zum Kontrast. So fühlt er sich nicht nur in Osttirols entschleunigter Bergwelt zu Hause, sondern auch in der rasanten Autowelt, weswegen Matthias sehr glücklich ist, jetzt für das JimDrive Magazin über automobile Evolution und Digitalisierung zu schreiben.

Sat1
Focus Online