8 Tipps, mit welchen Du wirklich Sprit sparst

Auto zu fahren bereitet nicht nur Freude, es macht Dich auch unabhängig und frei. Leider kann der Spaß am Fahren durch hohe Kosten für Benzin und Diesel gewaltig gedämpft werden. Um diese möglichst gering zu halten, hier unsere Tipps zum Sprit sparen.

 

 

  • Beschleunige bei niedriger Drehzahl, das ist verbrauchsarm und sorgt für eine schadstoffärmere Verbrennung. Als Faustregel zum Spritsparen gilt, dass man bei 2000 U/min in den nächsthöheren Gang schalten sollte. Am besten ist es, wenn Du stets niedrig-tourig und bei möglichst gleichmäßiger Geschwindigkeit fährst.

 

  • Nutze so lange wie möglich die Motorbremswirkung. Wenn Du zum Beispiel an eine rote Ampel heranrollst, solltest du nicht den Gang herausnehmen. Fast alle Autos sind so konstruiert, dass sich die Kraftstoffzufuhr in solchen Situationen ausschaltet.

 

  • Versuche, so vorausschauend wie möglich zu fahren. Jedes Anfahren und Abbremsen benötigt unnötigen Sprit, achte deshalb auch immer auf genügend Abstand zum Fahrzeug vor Dir.

 

  • Ist das Auto noch nicht auf Betriebstemperatur, wird besonders viel Sprit verbraucht. Als Konsequenz daraus solltest Du das Auto für kurze Stecken ganz stehen lassen – es sei denn, Du möchtest unnötig Geld verbrennen.

 

  • Miste Dein Auto aus! Je bepackter und damit je schwerer Dein Auto ist, desto mehr Energie wird für die Beschleunigung gebraucht.

 

  • Achte darauf, Energieverbraucher wie Klimaanlage, Sitzheizung und Lichtmaschine nur zu benutzen, wenn es wirklich nötig ist. Alles in Deinem Auto, was Strom, sprich die Batterie benutzt, verbraucht auch Sprit.

 

  • Wenn Du länger als zehn Sekunden stehst, solltest du den Motor abschalten, um so Sprit zu sparen. Dann beim Starten kein Gaspedal betätigen und sofort nach Motorstart losfahren.

 

  • Fahre stets mit vorgeschriebenem Reifendruck! So sparst Du nicht nur Energie, sondern hast auch mehr Sicherheit beim Bremsen. Darüber hinaus produziert Dein Auto so weniger Schadstoffe.

15. März 2016